MusikgartenWachsen mit Musik – Überblick über den Elementarbereich der Musikschule vom Säuglingsalter bis in die frühe Schulzeit

Musikwichtel
Musikalische Früherziehung
Rhythmik
Kinderchor

Die frühe Begegnung mit Musik leistet einen positiven Beitrag zur Gesamtentwicklung Ihres Kindes. Musik und Musizieren fördert

  • die Entwicklung des Hörens, Sprechens und Verstehens
  • die sensomotorische Entwicklung
  • die Intelligenz
  • die Konzentrationsfähigkeit
  • die Kreativität
  • das Sozialverhalten.

Die Kreismusikschule Fürstenfeldbruck bietet musikalische Ausbildung bereits für Kinder im Säuglingsalter. Bis in die frühe Schulzeit greifen Unterrichtskonzepte nach den Strukturplänen des VdM ineinander, nach denen auf altersgerechte und kindgemäße Weise Musik vermittelt wird.

Im Zusammenspiel von Musik und Bewegung werden in der Gefühls- und Erlebniswelt der Kinder Begabungen geweckt, musikalische Grundkenntnisse vermittelt sowie soziales Verhalten geschult. Diese wichtigen Beiträge zur Persönlichkeitsentwicklung erleichtern später auch den Einstieg in den Instrumentalunterricht.

In den Musikwichtelkursen können auch die Eltern einen neuen Zugang zur Musik erhalten und ihre musikalischen Erfahrungen erweitern. Kompetente und verlässliche Beratung der Eltern durch die Lehrkräfte über die musikalischen Entwicklungsmöglichkeiten ihrer Kinder ergänzt das Unterrichtsangebot.

Der Strukturplan des Elementarbereichs (pdf, 68 KB) zum Herunterladen und Ausdrucken.

Der Unterrichtsvertrag gilt auch im Früherziehungsbereich für ein Schuljahr und verlängert sich in den Bereichen Musikwichtel I und II automatisch zu II und III, falls nicht zum jeweiligen Schuljahresende gekündigt wird.

Die Kinder der Früherziehung 1 werden automatisch im Folgejahr für die Früherziehung 2 übernommen, wenn nicht zum Schuljahresende gekündigt wurde. Am Ende von Früherziehungskurs 2 läuft der Vertrag auch ohne Kündigung aus.

Im ersten Jahr Musikwichtel bzw. Früherziehung gewährt die Musikschule eine sechswöchige Probezeit, während der die Eltern den Vertrag ohne Begründung und ohne die Berechnung der Abmeldegebühr von 13 Euro kündigen können. Es handelt sich dabei nicht um einen kostenfreien Schnupperunterricht. Bezahlt werden müssen alle angefangenen Monate bis zur Kündigung.

Musikwichtel

MusikgartenEltern-Kind-Gruppen

Musikwichtel I: unter 18 Monaten
Musikwichtel II: 1½–2½ Jahre
Musikwichtel III: ab 2½ Jahren
Gruppenstärke: bis 10 Kinder
Unterrichtsdauer: 45 Minuten
Kursdauer: 1 bis maximal 3 Jahre

Die Kurse sind unabhängig voneinander belegbar.

Die Babys bzw. Kleinkinder und ein Elternteil bzw. eine Begleitperson treffen sich einmal in der Woche, um zusammen mit der Lehrkraft die Welt der Musik zu erforschen. Bei den Musikwichteln bekommen Sie viele Anregungen und Tipps, wie Sie auch zuhause mit Ihrem Kind Musik erleben können. Je nach Alter werden die Schwerpunkte unterschiedlich gesetzt. Ihr Kind wird angeregt und gefördert durch

  • Singen
  • Hören
  • Bewegen und Tanzen
  • gemeinsames Musizieren mit altersgerechten Instrumenten und Requisiten (z.B. Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln, Xylophon, Glockenspiel, Tücher).

Eingebettet in das Konzept der Musikwichtel wird ein weiterer Kurs angeboten:

Musikalische Früherziehung

FrüherziehungEinstiegsalter: Jahre
Dauer: 2 Jahre
Gruppenstärke und Unterrichtsdauer:
4 Kinder: 30 Minuten, nach Rücksprache
5–10 Kinder: 45 Minuten, Teilung der Gruppe nach Möglichkeit ab dem 11. Kind

Zusammen mit der Lehrkraft entdecken und erleben die Kinder Musik durch

  • Singen, Sprach- und Stimmbildung
  • Rhythmus
  • Hören
  • Tanz, Bewegung und szenisches Spiel
  • Musizieren mit dem Orff-Instrumentarium
  • spielerischen Umgang mit der Notenschrift
  • Kennenlernen von Musikinstrumenten.

Rhythmik

Ab 6 Jahren
Dauer: 1–2 Jahre
Gruppenstärke: bis 10 Kinder
Unterrichtsdauer:
45 Minuten (5–7 Kinder)
60 Minuten (8–10 Kinder)

Dieser Kurs kann im Anschluss an die Musikalische Früh-erziehung besucht werden und ist ebenso für Neueinsteiger geeignet. Nach 2 Jahren gibt es die Möglichkeit, den Rhythmischen Spielkreis zu besuchen, auch in Kombination mit einem Instrument. Schwerpunkte sind:

  • Hören
  • Fühlen
  • Bewegung, Tanz
  • musikalische Grundbegriffe
  • gezielter Umgang mit rhythmischen Elementen
  • Spielen auf Rhythmusinstrumenten wie Congas, Djemben, Cajons, Boomwhackers, Kleinpercussion
  • Integration der Gehirnhälften

Kinderchor

Ab 5 Jahren
Unterrichtsdauer 45–75 Minuten, je nach Gruppenstärke

In den Chorstunden wird die Stimme altersgemäß und spielerisch durch Stimmübungen entwickelt, Sprechen und Sprachverständnis geschult. Das Repertoire umfasst aktuelle Lieder aus dem deutsch- und englischsprachigen Raum sowie traditionelles Liedgut. Vielfältige Anlässe, auch größere Projekte wie Musiktheater und Musical, geben den Kindern die Möglichkeit aufzutreten.