Unser Angebot

Musikwichtel

Musikwichtel I: unter 18 Monaten
Musikwichtel II: 1½–2½ Jahre
Musikwichtel III: ab 2½ Jahren
Gruppenstärke: variabel
Unterrichtsdauer: 45 Minuten
Kursdauer: 1 bis maximal 3 Jahre


Die Babys bzw. Kleinkinder und ein Elternteil bzw. eine Begleitperson treffen sich einmal in der Woche, um zusammen mit der Lehrkraft die Welt der Musik zu erforschen. Bei den Musikwichteln bekommen Sie viele Anregungen und Tipps, wie Sie auch zuhause mit Ihrem Kind Musik erleben können. Je nach Alter werden die Schwerpunkte unterschiedlich gesetzt. Ihr Kind wird angeregt und gefördert durch

  • Singen
  • Hören
  • Bewegen und Tanzen
  • gemeinsames Musizieren mit altersgerechten Instrumenten und Requisiten (z.B. Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln, Xylophon, Glockenspiel, Tücher).

Unsere Lehrkräfte für Musikwichtel an der Kreismusikschule:

Musikalische Früherziehung

Für Kinder in den letzten zwei Jahren vor der Einschulung
Dauer: 2 Jahre 
Gruppenstärke und Unterrichtsdauer:
4 Kinder: 30 Minuten, nach Rücksprache
ab 5 Kinder: 45 Minuten


Zusammen mit der Lehrkraft entdecken und erleben die Kinder Musik durch

  • Singen, Sprach- und Stimmbildung
  • Rhythmus
  • Hören
  • Tanz, Bewegung und szenisches Spiel
  • Musizieren mit dem Orff-Instrumentarium
  • spielerischen Umgang mit der Notenschrift
  • Kennenlernen von Musikinstrumenten.

Rhythmik

ab ca. 6 Jahren

Dauer: 1–2 Jahre
Gruppenstärke: variabel
Unterrichtsdauer:
45 Minuten (5–7 Kinder)
60 Minuten (ab 8 Kinder)


Dieser Kurs kann im Anschluss an die Musikalische Früherziehung besucht werden und ist ebenso für Neueinsteiger geeignet. Nach 2 Jahren gibt es die Möglichkeit, den Rhythmischen Spielkreis zu besuchen, auch in Kombination mit einem Instrument. Schwerpunkte sind:

  • Hören
  • Fühlen
  • Bewegung, Tanz
  • musikalische Grundbegriffe
  • gezielter Umgang mit rhythmischen Elementen
  • Spielen auf Rhythmusinstrumenten wie Congas, Djemben, Cajons, Boomwhackers, Kleinpercussion
  • Integration der Gehirnhälften

Unsere Lehrkräfte für Rhythmik an der Kreismusikschule:

Spielplatz der Instrumente